Unsere Webseite verwendet Cookies.

Aktivitäten in Berlin

Berlin, im 13. Jahrhundert geboren, ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, die sich ständig verändern. Das ist die Stärke von Berlin, der Hauptstadt Deutschlands, der neuen Wirtschaftsmacht in Europa. Berlin steht in einem Kopf-an-Kopf-Wettbewerb mit London für das Zepter des aktivsten Zentrums des alten Kontinents. Natürlich zieht Berlin Gruppen von alternativen Künstlern und Jugendlichen aus der ganzen Welt an, mit seiner freizügigen Atmosphäre und seinen vielen Freizeitattraktionen. Es gibt etwas für jeden Geschmack, von Kino bis Kunst und Kultur, von Technomusik bis hin zu verrückten Nächten im Club. Das Holocaust-Mahnmal und die verbliebenen Teile der Berliner Mauer, auf denen Graffiti gemalt wurden, sind ein Zeugnis seiner bewegten Vergangenheit. Während des Kalten Krieges in zwei Teile zerlegt, nahm Deutschland das Brandenburger Tor als Symbol seiner Wiedervereinigung an. Ein weiteres Wahrzeichen Berlins sind der Fernsehturm, die Museumsinsel und die Berliner Philharmonie, ein goldenes Gebäude aus dem Jahr 1963, dessen Dach eine besondere geometrische Form hat.

Berliner Mauer

Die Berliner Mauer, ist die Mauer, die gebaut wurde, um die Ostseite der Hauptstadt auf ihre Westseite zu teilen. Es wurde auch verwendet, um zu verhindern, dass die Bürger Ostdeutschlands nach Westdeutschland fliehen konnten. Auch bekannt als Wall of Shame, wurde die Berliner Mauer am 9. November 1989 abgerissen. Heute sind die Überreste der Berliner Mauer zu einer Open-Air-Street-Art-Galerie geworden, die East Side Gallery heißt. Die an der Berliner Mauer gemalten Graffittis sind weltweit berühmt geworden und symbolisieren den Frieden und das Ende der Teilung Deutschlands. Die Berliner Mauer ist ein wichtiger Orientierungspunkt in Berlin, um die letzten Jahrzehnte ihrer Geschichte zu verstehen.

Pergamonmuseum

Das Pergamon Museum gehört zu den Museen der Museumsinsel in Berlin. Dieses Museum wurde von Alfred Messel entworfen und der Bau wurde 1930 abgeschlossen. 2007 wurde das Pergamon Museum von 1.135.000 Menschen besucht und erhielt den Titel des meistbesuchten Museums in Deutschland. Die Eintrittskarten für das Pergamon Museum werden online als Einzeleingang verkauft, der Museumseintritt ist aber auch im Museum Island Pass enthalten.

Berliner Fernsehturm

Wie der Name schon sagt, ist der Fernsehturn, ein Fernsehturm im Zentrum Berlins. Die Demokratische Republik Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Turm zum Symbol Deutschlands zu machen. Mit 386 Metern ist er der höchste Bau in Deutschland. Von der Spitze des Fernsehturms können Sie einen 360 ° Blick über die Stadt genießen. Ein schickes Restaurant befindet sich ebenfalls am oberen Ende des Fernsehturms.

Reichstagsgebäude

Der Reichstag wurde von der deutschen Versammlung als Rat genutzt, bis Adolf Hitler die Kontrolle über die Regierung übernahm. Heute befindet sich das Deutsche Parlament im Gebäude des Reichstages. Die Kuppel des Reichstags kann ebenfalls besichtigt werden. Die Tickets sind jedoch sehr schnell ausverkauft. Der Besuch der Glaskuppel des Reichstages ist normalerweise in den Führungen des Gebäudes enthalten.

KZ Sachsenhausen

Das Konzentrationslager Sachsenhausen ist ein zwischen 1936 und 1945 aktives Konzentrationslager, 35 km von Berlin entfernt. Sachsenhausen war das Zentrum der nationalsozialistischen Konzentrationslager und SS-Trainings. Es wurde 1936 gegründet. Noch heute gibt es Bereiche wie Gasräume und Pathologie-Labor, die für Besucher geschlossen bleiben.

Altes Museum

Das zwischen 1823 und 1830 erbaute Altes Museum wurde vom Architekten Karl Friedrich Schinkel im neoklassizistischen Stil mit dem Ziel entworfen, eine königliche Sammlung auszustellen. Während des Zweiten Weltkriegs war es beschädigt, so dass es für eine Weile nicht benutzt werden konnte. Im Jahr 1966, nach den Restaurierungsarbeiten, wurden alte Kunstwerke wieder hier ausgestellt.

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist eines der Hauptsymbole von Berlin. Der Reichstag befindet sich direkt an der Nordseite dieses Denkmals. Während des Kalten Krieges war der Reichstag auf der Westseite, während das Brandenburger Tor auf der Ostseite gewesen war. Dieses Tor wurde zwischen 1788-1791 erbaut.

Jüdisches Erbe

Das Jüdische Denkmal, Denkmal für die Ermordeten Juden Europas, ist ein Denkmal für die im Holocaust getöteten Juden. Die jüdische Gedenkstätte vermittelt den Besuchern ein Gefühl von Traurigkeit und Einsamkeit und beschwört damit still die schrecklichen Erinnerungen an den Holocaust. Mitten im Zentrum Berlins gelegen, ist das Jüdische Denkmal heute ein Wahrzeichen Berlins für die Besucher.

Alternative Berlin

"Berlin ist arm, aber sexy!". Mit diesen Worten beschrieb der ehemalige Bürgermeister von Berlin seine Stadt und unterstrich damit die wirtschaftlichen Bedingungen der Stadt in den neunziger Jahren und die pulsierende Kultur- und Kunstszene, die in den späten 90er Jahren in Berlin etabliert wurde. Die Alternative Seite von Berlin ist in der Tat eine der repräsentativsten Beschreibungen der Stadt. In einigen Bezirken, wie Kreuzberg, die von Künstlern bevölkert wurden, gibt es viele Straßenkunst- und Kulturprojekte. Mehrere von Einheimischen geführte Touren bieten Orientierung für die Besucher, die das lokale Leben in Berlin besser erleben möchten.

Aquadom & Sea Life

In Berlin können Sie, abgesehen von Geschichte und Kunst, dank vieler Alternativen eine schöne Zeit mit Ihren Kindern verbringen. Wenn es darum geht, die Zeit mit Ihren Kindern in Berlin zu genießen, ist das Aquarium die erste Wahl. Wenn Sie mehr über die Meerestierwelt erfahren möchten, bietet Ihnen das Aquarium von Berlin eine großartige Möglichkeit.